Aus der Presse...

19.07.2018

Landrat Dr. Schnaudigel und Landtagsabgeordneter Ulli Hockenberger bei Vor-Ort-Termin

Selbst ein Bild von der Situation der neuen Wagbachüberleitung machte sich vergangene Woche Landrat Dr. Christoph Schnaudigel.
Im Beisein des Landtagsabgeordneten Ulli Hockenberger (CDU) erläuterten Bürgermeister Thomas Ackermann sowie Gemeinderat Egon Drexler (CDU) die Hintergründe, die 2010 zur Stilllegung des so genannten "Grünen Grabens" geführt hatten.
Damals war durch eine Ausgleichsmaßnahme der Stadt Bruchsal für die Erweiterung des Großgetriebewerkes der SEW am Saalbach ein neues Überleitungsbauwerk zum Wagbach geschaffen worden, durch welches der Unterlauf des Wagbaches von Südwesten her mit Wasser versorgt wurde. Mit Zustimmung der Gemeinde sowie des Vogelschutz- und Zuchtvereins war dann das alte Überleitungsbauwerk der Hakenschleuse geschlossen worden, wodurch der Grüne Graben dann kein Wasser mehr aus dem Saalbach erhielt.
Dies hat an mehreren Stellen des ehemaligen Grünen Grabens nun zu relativ unschönen Situationen geführt, was von Gemeinderat und Verwaltung schon längere Zeit moniert wurde.
Landrat Dr. Schnaudigel hatte sich nun bereit erklärt, die Örtlichkeit selbst in Augenschein zu nehmen, wofür ihm Bürgermeister Thomas Ackermann im Namen von Gemeinderat und Verwaltung auch sehr dankbar war.
Der Landrat kündigte an, mit der Gemeinde bezüglich des Grünen Grabens im Gespräch bleiben zu wollen
 

Zuletzt geändert am: 19.07.2018 um 17:00

Zurück
 
Ticker


(c) CDU Hambrücken (Eingerichtet von KDW-TOOLtech)